Die Special Edition kommt im Vergleich zur Standard Edition mit einem sehr schicken Steelbook, dass zusätzlich zur normalen Hülle geliefert wird. Es Jeder kann sich also entscheiden, ob man das Steelbook für die Aufbewahrung des Spiels benutzt und es nur zu Dekozwecken irgendwo hinstellt. Denn dafür eignet sich das Steelbook auf Grund seiner hochwertigen Verarbeitung und des schicken Drucks auch.

7155CXBlodL__SL1300_
(c) Ubisoft

Aber zum Spiel: Als Assassins Creed Spieler hat man in den letzten Jahren viel erleben dürfen. Der vorige Ableger der Reihe war leider auch lange Zeit nach Release noch von vielen Bugs geplagt, die das Spielgefühl nachhaltig trübten. Ubisoft hat sich diesen und weitere Kritikpunkten angenommen und Besserung gelobt. – Jetzt ist der neue Ableger, der lange Zeit als „AC:Victory“ entwickelt wurde, unter dem Namen Assassins Creed Syndicate erschienen, der uns ins viktorianische London des 19. Jahrhunderts versetzt.

 

81HuPo8Kg3L__SL1500_
(c) Ubisoft

London ist sehr detailgetreu nachgebaut bietet einen riesigen virtuellen Spielplatz, der nur mit Passanten und Kutschen so tummelt. Auch wenn es gefühlt im Vorgänger größere Ansammlungen von Menschen an einem Fleck gab, hat man auch in London das Gefühl sich in einer lebenden Stadt zu befinden. Die NPCs gehen ihren Tätigkeiten nach, unterhalten sich untereinander und reagieren auch auf den Spieler.

81A+o5YHvhL__SL1500_
(c) Ubisoft

London fungiert als Spielwelt, wo neben den Hauptmissionen auch Nebenmissionen und zusätzliche Sammelaufgaben verteilt sind. In der Regel sind letztere aber nicht mehr so frustrierend ausgefallen, da man für fast alle Sammelobjekte auch Schatzkarten erwerben kann. Zusätzlich hier der Hinweis an Trophäenjäger: Für die Platin müssen dieses Mal nicht alle Schatztruhen gefunden werden. Ubisoft hat sich die Kritik von „Unity“, wo man für eine Trophäe einfach mal über 1000 Schatztruhen sammeln musste, angenommen und auf eine ähnlich-frustrierende Fleisaufgabe verzichtet.

81o5KXqCuzL__SL1500_
(c) Ubisoft

Die Hauptmissionen sind sehr abwechslungsreich gestaltet und meiner Meinung fallen die zusätzlichen optionalen Missionsziele etwas leichter aus, als in den Vorgängern. Zudem ist die Beschreibung derer meist leicht zu verstehen, damit man nicht überlegen oder im schlimmsten Fall online recherchieren muss, was eigentlich verlangt ist.

81IP40pgnuL__SL1500_
(c) Ubisoft

Die größte Neuerung von Syndicate ist das man zeitgleich über zwei spielbare Charaktere, die Zwillinge Jacob und Evie, verfügt, zwischen denen man größtenteils jederzeit hin- und herwechseln kann. Lediglich einige Hauptmissionen sind an spezifische Charaktere gebunden. Beide Charaktere haben ihre unterschiedlichen Stärken und Schwächen, so kann Evie besser schleichen und Jacob ist bei Kämpfen die bessere Wahl.

71m3vxlORIL__SL1500_
(c) Ubisoft

Letztlich ist noch zu erwähnen, dass Ubisoft diesmal auf jede Form von Multiplayer verzichtet hat. Es gibt also weder Multiplayer, noch Coop und auch endlich mal keine Companion-Apps, was ich durchaus begrüße, denn sowas braucht ein gutes Spiel meiner Meinung nicht.

Zusammenfassung: Super Ableger von Assassins Creed, der über eine lange Zeit zu fesseln weiß. Ich habe beim Durchspielen keine nennenswerten Bugs feststellen können, was zugegeben bei Unity etwas anders aussah, und bin mit dem Kauf sehr zufrieden: Das Setting ist interessant, die Protagonisten liebenswert und die Geschichte ist, wenn auch vorhersebar, dennoch spannend. Zusätzlich wurde beireits ein Story-DLC in Aussicht gestellt, wo wir es, passend zum Schauplatz „London“ mit einem der berüchtigsten Serienmörder aller Zeiten zu tun bekommen werden: Jack the Ripper. Wann dieser DLC erscheint ist allerdings noch nicht bekannt.

NB@23.10.2015

——————————————————————–

Disclaimer: Die verwendeten Screenshots wurden, wenn nicht anders angegeben, vom Autor selbst erstellt und dienen zur Unterstützung des Berichtes. Das Copyright am dargestellten Spiel bleibt davon selbstverständlich unberührt und verbleibt beim ursprünglichen Rechteinhaber.