Eins vorweg: Mit dem Inhalt des Starter Packs kann man das Spiel abschließen und auch alle Trophäen des Hauptsiels, sowie die Platin-Trophäe freischalten. Es ist dazu nicht notwendig weitere Packs dazu zu erwerben, da die zusätzlichen Level-Packs eigene Unterlisten (wie DLCs) haben.

71upd16zqEL__SL1000_.jpg
Die Lego-Spiele von TT Games sind ein Phänomen. Sie haben viele Fans, die begierig auf neue Veröffentlichungen warten und es gibt mindestens genauso viele Kritiker, die jeder Veröffentlichung zu wenig Innovation vorwerfen.
So ist auch die Grundidee von Lego Dimensions alles andere als neu. Das Toys-to-Life-Konzept wird seit einigen Jahren von anderen Herstellern mit „Skylanders“ oder auch „Disney Infinity“ verfolgt und besonders unter dem Hintergrund von Lego als Spielzeughersteller ist es eher wunderlich, warum wir erst jetzt mit diesem Spiel beglückt werden.

81RRFFQqUwL__SL1500_

Das Starter Pack ist mit einem stolzen Preis von anfänglich fast 100€ nicht ganz billig und auch um einiges teuer als die Starter-Set der Konkurrenz. Im Paket ist zum einen die Software, das USB-Toypad, eine Anleitung und jeder Menge Lego Teile enthalten. Baut man diese Zusammen hat man noch einen schicken Aufbau für das Portal, sowie drei Figuren und ein Fahrzeug. Als Figuren sind Wyldstyle (aus Lego Movie), Batman (aus DC Comics) und Ghandalf (aus Der Herr der Ringe) und als Fahrzeug ist das Batmobile enthalten.
Bei den Figuren und Bausetzen handelt es sich um handelsüblich Lego-Element, die dadurch auch mit dem „normalen“ Lego kombinierbar sind.

610UIjsACDL__SL1000_

So abgedreht, wie die Figuren des Paket scheinen, so abgedreht ist auch die Grundgeschichte. Der der transdimensionale Bösewicht Lord Vortex hat die unterschiedlichen Lego-Dimensionen überfallen und ist auch der Suche nach bestimmten (Lego-)Elementen, die ihm die Herrschaft über alle Dimensionen ermöglichen. Das können unsere drei Helden natürlich nicht zulassen und springen in bester „Sliders“-Manier (falls jemand diese Serie noch kennt) von Dimension zu Dimension um Lord Vortex zuvor zu kommen und seine bösen Pläne zu vereiteln. Als Dimensionen sind unter anderem „Zurück in die Zukunft“, „Portal“, „Dr. Who“, „Der Herr der Ringe“, „Die Simpsons“ und viele mehr enthalten.

61iKdoFd32L__SL1000_

Lego-typisch hüpft und schlägt man sich dann von Level zu Level, sammelt Studs und absolviert den ein oder anderen Boss-Kampf. Das Spielprinzip der „normalen“ Lego-Spiele bleibt dabei erhalten. Allerdings unterscheidet zu anderen Lego-Spielen ist, dass man keine zusätzlichen Charaktere freischalten kann, die man für das Sammeln alle versteckten Minikits braucht. Diesmal muss man diese als Erweiterung kaufen. Doch, wie bereits zu Beginn erwähnt, ist das nicht erforderlich wenn man das Hauptspiel mit allen Trophäen beenden möchte.

61c6Y4730aL__SL1000_

Entgegen anderer Toys-to-Life-Spiele wird hier das Toypad, bzw. Portal aktiv in das Spielgeschehen eingebaut und wird für Rätzel benutzt. Das wirkt zu Beginn erst mal befremdlich, macht aber sehr viel Spaß, besonders wenn einem klar wird, dass es eben nicht nur „sinnlose“ Peripherie ist.

Die Story-Kampagne hat auch eine gute Länge und wird Spieler eine lange Zeit beschäftigen. Zusätzlich gibt es für jedes Franchise, das im Spiel vertreten ist, noch eine eigene Hub-Welt zu der man unter Verwendung eines Charakters dieses Franchises Zugang erhält. Mit dem Starter-Pack hat man also Zugang zu der „Lego-Movie“-, „Der Herr der Ringe“- und der „DC Comics“-Zusatzwelt. Diese sind ähnlich aufgebaut, wie die Hub-Welten in anderen Lego-Spielen und warten mit jeder Menge an Nebenaufgaben, Wettrennen und versteckten goldenen Steinen auf.

Insgesamt bekommt man ein sehr schönes und Abwechslungsreiches Spiel geboten, dass nach Aussagen von TT-Games und Warner auch zukunftskompatibel sein wird. Also entgegen der Praktiken bei Skylanders und Disney Infinity, wo man jedes Jahr ein neues Starter-Set kaufen muss, wurde hier zugesichert, dass man Anstatt neue Starter-Pakete zu konzipieren, neue Inhalte für mindestens 3 Jahre in der Hinterhand hat, die in Wellen veröffentlicht werden. Das beinhaltet dann neue Charakter, neue Zusatzwelten und weitere nicht spezifizierte Erweiterungen.

Ich bin persönlich gespannt auf die neuen Sets, denn auf der E3 2016 wurden richtig viele tolle neue Sets (Ghostbusters 2016, Goonies, A-Team, Mission: Impossible, Knight Rider, Beetlejuice, usw) angekündigt. Und damit soll noch bei weitem nicht Schluss sein…

Technisch gibt es auch bei der PS3-Version nichts zu meckern. Ich habe auch die PS4-Version und muss ehrlich zugeben, dass ich keinen nennenswerten Unterschiede feststellen konnte. Die Grafik der PS4 ist gefühlt etwas klarer, was aber auch bei der PS3-Version nicht negativ zu Buche schlägt. Auch die Version auf der alten Version kann sich sehen lassen und steht der aktuellen Konsolengeneration sonst in Nichts nach. Alle Versionen werden mit aktuellen Updates versehen und die zusätzlichen Figuren und Level-Packs funktionieren natürlich sowohl auf der PS3, als auch der PS4.

Falls ihr mehr Infos zu den Zusatzpaketen wünscht, ich habe dazu auch einige Rezensionen veröffentlicht, die die Frage beantworten sollen, welchen Mehrwert diese bieten (können). Dazu könnt ihr gerne in meinen anderen Rezensionen stöbern.

11.06.2016