Nein, das ist kein Schreibfehler. Da steht wirklich „für Sega Mega Drive“ im Titel. Dabei handelt es sich selbstverständlich nicht um eine offizielle Veröffentlichungen, sondern ein Mod aus Japan. Der Modder dahinter verbirgt sich hinter dem Pseudonym „Maritrus“ und wenn man sich sein Werk so anschaut, würde ich mich an seiner Stelle auch lieber hinter einem Pseudonym verstecken…

Der Zusatz „Madness“ bei dem Spiel passt nämlich wie die Faust auf’s Auge, denn damit gibt es so viele Probleme, dass ich fast gar nicht weiß, wo ich anfangen soll und das obwohl ich das Spiel nur wenige Minuten spielen kann.

Aber fangen wir ganz Simpel an. Das Label zeigt das Cover von „Super Mario Bros. 2“. Was erwarten wir also, wenn wir das Spiel einlegen? – Richtig! Auf keinen Fall  „Super Mario Bros. 2“, das wäre ja auch zu einfach. Auf dem Modul das Spiel „Super Mario Bros. 1“ zu finden. Da hat ein Findiger Bootlegger wohl das falsche Label aus dem Internet geklaut würde ich sagen…

super_mario_bros_1

super_mario_bros_4

Es gibt allem Anschein nach Probleme in der Programmierung, die das Spiel wirklich unspielbar machen, denn die Spielfigur befindet sich in der Mitte des Bildschirms, bzw. der Hintergrund ist nach unten verschoben. Ein Zustand der das Spiel unspielbar macht, da man Hindernisse und Abgründe nicht mehr ausmachen kann, diese aber dennoch eine Gefahr für die Figur sind…

super_mario_bros_2

super_mario_bros_3

Das Problem besteht leider auch nach Neustart und dem Versuch auf einem anderen Megadrive weiterhin. Schade. Aber seien wir mal ehrlich. Wenn ich Super Mario Bros. spielen möchte, dann greife ich doch lieber zum Original auf dem NES…

NB@19.08.2016