Ich bastele schon seit einiger Zeit an meinen Controllern herum, was beim PS4-Controller auch so leicht, wie nie ist. Schaut man sich im Gegensatz dazu den Xbox One Controller an ist das mit einer wirklichen Fummelarbeit verbunden und man braucht auf jeden Fall Spezialwerkzeug, um die Schrauben, die Microsoft verwendet irgendwie herausdrehen und somit den Controller öffnen zu können. Sony scheint das anders zu sehen, denn es wird auf jegliches Spezialwerkzeug verzichtet und mit ein paar Handgriffen kann jeder den PS4 Controller öffnen, um zum Beispiel die Sticks, die Buttons oder das Steuerkreuz zu wechseln.

IMG_20181126_161758

Da das Öffnen so einfach ist und Austauschbuttons und Sticks über einschlägige Händler aus Asien zu einem wahnsinnig günstigen Preis zu bekommen, sind hier der Kreativität im Grunde keine Grenzen gesetzt und ich zeige euch in diesem bebilderten Special in wenigen Schritten, wie es funktioniert, damit man zum Beispiel solch ein Ergebnis bekommt:

Auch wenn man kein Spezialwerkzeug braucht, empfehle ich neben einem notwendigen Schraubendreher (PH00) auch ein Stemmwerkzeug zum leichteren Öffnen und eine Pinzette oder Zange. Hier sind die Werkzeuge, die ich verwende:

IMG_20181130_152920.jpg

Und schon kann es losgehen. Achtet aber bevor ihr anfangt darauf, dass ihr eine gute Unterlage (Schreibtisch, etc.) und bestenfalls auch eine kleine Schale für die Schrauben zur Hand habt, denn nichts ist ärgerlicher, als wenn man die Schrauben oder andere Kleinteile verliert. Ebenso kann es von Vorteil sein, wenn der Schraubendreher magnetisch ist, da die Schrauben dann einfach an ihm „kleben“ bleiben…

IMG_20181126_162143.JPG

Und schon kann es losgehen:

  • Entfernen der Halteschrauben:

An der Unterseite des Controllers befinden sich 4 Schrauben zur Befestigung. Diese halten den hinteren Teil der Abdeckung fest. Löst diese 4 Schrauben mit euren Schraubendreher und packt sie sicher verwahrt zur Seite

  • Entfernen des hinteren Teils der Abdeckung:

Hierzu gibt es mehrere Techniken, doch für mich persönlich funktioniert es am besten, wenn man den Controller fest in der Mitte umfasst und an einer Seite (dabei ist die Seite im Grunde egal) den überstehenden Teil der unteren Abdeckung mit einem beherzten Ruck nach unten drückt um die Abdeckungen leicht voneinander zu trennen. Nun kommt unser Stemmwerkzeug zum Tragen und wir hebeln die Abdeckung langsam und gefühlvoll auf, bis sich beide Seiten voneinander trennen. Die andere Seite wird dann analog dazu behandelt, obwohl ihr dabei wahrscheinlich viel weniger Kraft aufbringen müsst, da der Großteil bereits geöffnet ist

  • Abheben des hinteren Teils der Abdeckung:

Der untere Teil der Abdeckung sollte nun lose sein und lässt sich einfach abheben. Hierbei ist nur darauf zu achten, dass man die Schulterbuttons, die durch das Gehäuse geführt werden, nicht abreißt. Diese lassen sich zwar auch ohne Probleme wieder einsetzen, aber da diese mit einer Feder gespannt sind, wird es dadurch leicht komplizierter. Zusätzlich wird die Abdeckung noch von einem flachen Stromkabel gehalten, was sich aber mit Hilfe der Zange (oder Pinzette) leicht von der Platine abziehen lässt.

  • Entfernen des Akku und der Halterung:

Da euch der Akku den Weg versperrt, muss er weichen. Dazu reicht es den Stecker auf der rechten Seite des Akku von der Platine zu trennen und schon haltet ihr den Akku in den Händen. Der Akku stört nun zwar nicht mehr, aber seine Halterung muss noch weg. Mittig befindet sich dazu eine Halterungsschraube, die sich mit Hilfe unseres Schraubendrehers leicht entfernen lässt.

  • Lightbar deaktivieren und Teile trennen:

Zwar könntet ihr nun schon das Herzstück, also die Platine herausnehmen, aber ein schmales Kabel zur Lightbar könnte auch dabei behindern. Es ist am oberen Teil der Platine eingesteckt und muss mit Hilfe der Zange aus dem Sockel gezogen werden. Danach könnt ihr die Hülle einfach vom Innenleben trennen. Diese sind nicht mehr miteinander verbunden und lassen sich nun einfach auseinanderheben.

Von hier an gibt es zwei Wege weiterzugehen, je nachdem was man Tauschen möchte. Ich beschäftige mich zuerst in Schritt 6) mit der Gehäuseoberseite (für Buttons, Steuerkreuz und Touchpad) und danach, in Schritt 7) mit dem Innenleben (für die Sticks und die Funktionsbuttons)…

  • Die Gehäuseoberseite:

Hier haben wir direkten Zugriff auf die Buttons, das Steuerkreuz, den PS-Button und das Touchpad. Alle Bestandteile, bis auf das Touchpad, was einfach reingeschoben werden kann, sind dabei von Gummiabdeckungen verdeckt, die sowohl das Drücken des Knopfes an das Verbindungsstück auf der Platine weitergeben, aber auch als Schutz fungieren. Glücklicherweise lassen sich die Gummiteile einfach abheben und legen damit den Zugriff auf die beweglichen Teile frei. Alle Einzelteile verfügen dabei über Führungsstifte, die sich nur in einer vorgegebenen Richtung in den Sitz der Abdeckung einsetzen lassen, womit ein falsches Einsetzung und in Folge dessen nicht funktionierende Knöpfe im Grunde ausgeschlossen sind. Hat man die gewünschten Teile getauscht, setzt man die Gummiabdeckung einfach wieder drauf.

  • Das Innenleben:

Hier haben wir direkten Zugriff auf beide Sticks und die kleinen Tasten für „Share“ und „Options“. Die Sticks an sich sind nur aufgesteckt und sollten sich mit einem kleinen Ruck problemlos abnehmen lassen. Genauso leicht lassen sich auch neue Sticks einfach anbringen.

Tipp: Da die Sticks ein häufiges Verschleißteil der Controller sind kann man hier einiges an Geld sparen, wenn man einen gebrauchten Controller auf einschlägigen Marktplätzen kauft, der abgenutzte Sticks aufweist und diese einfach austauscht. Viele potentielle Käufer lassen sich nämlich von solchen optischen Unzulänglichkeiten leicht abschrecken…

  • Wieder zusammensetzen:

Wenn wir alle Teile, die wir tauschen wollten, getauscht haben, geht es wieder ans Zusammensetzen des Controllers. Das geht im Prinzip genau schnell, wie das auseinanderbauen. Wir gehen dabei wie folgt vor:

  • Gehäuseoberseite flach auf die Unterlage legen. Überprüft dabei nochmal, dass alle Buttons und die Gummiabdeckungen richtig sitzen
  • Innenleben in die Gehäuseoberseite legen und dabei die Sticks durch die kreisrunden Aussparungen stecken
  • Das Flachbandkabel vom Touchpad durch die Führung am oberen Rand der Platine ziehen und an der Platine einstecken. Da das etwas fummelig ist empfiehlt sich hier auch wieder der Einsatz der Zange oder Pinzette
  • Auflegen der Akkuhalterung auf der Platine und Anbringen der Haltungsschraube
  • Einlegen des Akku in die Halterung und Einstecken des Stromkabels in den dafür vorgesehenen Sockel auf der rechten Seite der Platine
  • Jetzt kommt die Gehäuseunterseite wieder ins Spiel, doch bevor wir diese aufsetzen muss das Flachbandkabel von der Lightbar wieder mit dem linken Slot auf der Platine verbunden werden
  • Aufsetzen der Gehäuseunterseite, wobei die Schulterbuttons in die Aussparungen gesteckt werden
  • Beide Teile sollten sich nun ohne Probleme auf einander setzen lassen und einrasten
  • Wiederanbringen der 4 Schrauben, die das Gehäuse sichern
  • Fertig:

IMG_20181126_163504

Unser Exkurs ist damit abgeschlossen und der Controller ist mit den neuen Bauteilen ausgestattet und sollte genauso gut wie vorher funktionieren.

NB@07.12.2018