In knapp einem Monat erscheint Sony’s Eintritt in die Welt der Mini-Konsolen mit der „PlayStation Classic“-Konsole. Die Konsole ist die Neuauflage der ersten PlayStation-Konsole, der PS1 mit der Sony in den Konsolenmarkt eingestiegen ist, nachdem Nintendo in dessen Auftrag eigentlich entwickelt wurde, Sony eine Absage erteilt hatte. Heute kann man sich den Videospielmarkt ohne Sony und die PlayStation im Grunde gar nicht mehr vorstellen, weswegen das japanische Unternehmen ihrer Konsole nun zum 25. Jubiläum eine Neuauflage spendiert. Auch wenn diese, zumindest offiziell kein Mini im Namen trägt, so ist sie dennoch um einiges kleiner als die ursprüngliche PS1 und umfasst nur knapp 45% der Originalgröße.

31YH6aQ7OvL

Zeitgemäß verfügt die Neuauflage über einen HDMI-Anschluss und kommt mit zwei kabelgebundenen Controllern in der ursprünglichen Variante, sprich der Pre-DualShock ohne Analogsticks. Hingegen steuert man über das heute eher vernachlässigte Steuerkreuz. Weiter befindet sich in der Packung eine Kurzanleitung, ein HDMI-Kabel und ein USB-Stromkabel. Einen Netzadapter vermisst man allerdings, ebenso wie beim NES- und SNES-Mini und ist daher gezwungen, sofern man keinen USB-Anschluss am TV oder einen passenden Adapter für die Steckdose mehr zu Hause hat, einen dazu zu kaufen. Es wird dafür ein handelsüblicher USB-Netzadapter mit 5V benötigt.

PlayStationClassic_acc_E_1537338716.JPG

Das Release ist der 3. Dezember und der Verkaufspreis beträgt offiziell 99€, wobei die Kontingente momentan ziemlich aufgebraucht zu sein scheinen und daher für die wenigen verbleibenden Exemplare höhere Preise veranschlagt werden. Das dürfte sich aber auch wieder ändern, je näher wir an den Release kommen, denn es ist davon auszugehen, dass viele Vorbestellungen bis dahin wieder storniert werden, da viele eingefleischte Fans mehrere Vorbestellungen parallel tätigen, um sicherzugehen, dass sie auf jeden Fall ein Exemplar bekommen.

PlayStationClassic_01_1537338699.JPG

Nachdem Sony zur Ankündigung nur eine Handvoll Spiele, der 20 vorinstallierten bekanntgegeben hat, steht nun endlich die komplette Liste zur Verfügung, die zwar einige gute Titel enthält, aber auch andere schmerzlich vermissen lässt.

PlayStationClassic_02_1537338705

Die komplette Liste besteht aus den folgenden Spielen:

  • Battle Arena Toshinden
  • Cool Boarders 2
  • Destruction Derby
  • Final Fantasy VII
  • Grand Theft Auto
  • Intelligent Qube
  • Jumpin Flash!
  • Metal Gear Solid
  • Driller
  • Oddworld: Abe’s Oddysee
  • Rayman
  • Resident Evil 1 – Director’s Cut
  • Revelations: Persona
  • Ridge Racer Type 4
  • Super Puzzle Fighter II Turbo
  • Syphon Filter 1
  • Tekken 3
  • Tom Clancy’s Rainbow Six
  • Twisted Metal
  • Wild Arms

Es ist zwar schön, dass Sony den Markt der erwachsenen Spieler zugunsten einer niedrigeren Altersfreigabe nicht opfert und so auch ein „Resident Evil“ und „Syphon Filter“ auf die Konsole gebannt hat, aber was ist einigen der Spiele, aber bei beiden Reihen sind die jeweils zweiten Teile die besseren und gerade bei Resident Evil hätte der mittlerweile un-indizierte zweite Teil bestimmt noch mehr begeistern können, zumal da in Kürze das Remake ins Haus steht.

PlayStationClassic_04_1537338711.JPG

Und wo sind die weiteren Systemseller der PlayStation? Wo sind „Tomb Raider“, „Wipeout“ oder „Castlevania: Symphony of the Night“? – Natürlich kann es sein, dass man letzteres wegen dem gerade erschienenen Re-Release auf der PS4 weggelassen hat, aber wie verhält es sich mit den (inoffiziellen) Maskottchen der PlayStation?  Wo sind also „Crash Bandicoot“, „PaRappa the Rapper“  oder wo ist „Spyro the Dragon“? – Vielleicht hat man diese weggelassen, da es für Spyro und Crash Remakes gibt, aber verbindet man diese nicht eindeutig mit der ersten PlayStation? Das sind nur die offentsichtlichen, die mir spontan einfallen. Zusätzlich hätte man auch noch einige Kultklassiker und seltene Spiele, wie „Parasite Eve“, „Dino Crisis“ oder auch „Chrono Cross“  auf die Konsole bannen können, was aber leider nicht der Fall ist. Hingegen bekommen wir neben vielen guten Spielen auch einen höchstens mittelmäßigen Prügler, wie „Battle Arena Toshinden“, einen sehr veralteten Taktik-Shooter mit „Tom Clancy’s Rainbow Six“, ein leider nur mittelmäßiger Puzzler mit „Super Puzzle Fighter II Turbo“ und Spiele wie „Mr. Driller“ und „Intelligent Qube“ von denen ich persönlich noch nie was gehört habe.

PlayStationClassic_05_1537338713

Für mich steht zwar dennoch außer Frage, dass ich meine Bestellung der Konsole trotzdem allein auf Grund einiger guter Titel und des Novelty-Faktors aufrechterhalten werde, aber im Netz gibt es sehr viel Aufregung deswegen mit unzähligen Storno-Androhungen. Wie seht ihr das alles? – Seid ihr mit dem Lineup zufrieden oder fehlt euch etwas? Habt ihr vorbestellt, plant ihr den Kauf zum Release oder hat die Bekanntgabe der Spieleliste gar euer Vorhaben grundlegend torpediert?

NB@02.11.2018