Screenshot - 04.08.2018 , 11_56_10.jpg

„Day of the Tentacle“, die Fortsetzung von „Maniac Mansion“ ist nicht nur ein grandioses Spiel und gleichzeitig auch ein Vorzeigebeispiel für die Hochzeit des Adventure-Genres, sondern auch unzweifelhaft eines der besten Spiele aller Zeiten. Denn nicht ohne weiteres kann ein Spiel auch 25 Jahre nach seinem ursprünglichen Release immer noch so begeistern.

 

Aus unerfindlichem Grund hat der Entwickler Lucas Arts aber nie eine weitere Fortsetzung des Spiels entwickelt, ein Zustand der die Fans bis heute immer noch traurig macht. Doch nun gibt es endlich einen Lichtblick am Horizont: „Return of the Tentacle – Prologue“ ist ab sofort verfügbar. Das höchst Ambitionierte Projekt wurde komplett von einem 4-köpfigen Team loyaler Fans unter dem Namen „Catmic“ um in mühevoller Kleinstarbeit entwickelt und steht nun zum Gratis-Download zur Verfügung!

 

Dabei ist das Spiel für PC (Windows 32bit und 64bit), Linux und Mac verfügbar. Der Download der aktuellsten Version beansprucht knapp 1 GB an Speicherplatz.

Unter diesem Link kann man das Spiel downloaden.

Wie der Titel zwar vermuten lässt handelt es sich zwar bisher (nur) um den Prolog für die Fortsetzung, aber dieser ist voll spielbar, aufwendig vertont und unterhält Rätselfreunde locker seine 2-3 Stunden, bis er beendet ist. Sogar länger wenn man sich auf die Suche nach den Spielinternen Erfolgen macht.

 

Das gebotene ist dabei liebevoll dem Original nachempfunden und wirkt ebenso hochwertig produziert wie das Original seinerzeit, aber auch das Remake der letzten Jahre. Das Spiel ist in Deutsch und in Englisch verfügbar und verfügt sogar über Sprachausgabe. Auch wenn die Sprecher nicht die gleichen, wie beim Original sind, sind sie verdammt nah dran und passen gut zu den Charakteren.

 

Zur Story geht es darum, dass der Antagonist des vorherigen Spiels, Purpur-Tentakel vermeintlich seine Rache an Bernard, Hoagie und Laverne in die Tat umsetzen will, da sie seiner Welteroberung in „Day of the Tentacle“ einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. Aus diesem Grund verschlägt es das Trio wieder in das Haus der Familie Edison. Dr. Fred ist auch gewillt uns zu helfen, doch dafür müssen wir in die Vergangenheit reisen und einige Aufgaben erledigen.

 

Gesagt – getan, findet sich das Trio in der Vergangenheit wieder und macht sich an die Arbeit, damit Purpur-Tentakel nicht gewinnt. Auch wenn am Ende, in gewohnt tollpatschiger Manier des Trios, alles etwas anders kommt, als es geplant war und das vermeintlich kleine Abenteuer die Tür zu einem weit Größeren öffnet, zeigt sich umso mehr, dass die Macher des Spiels wahre Fans des Originals sind und nicht nur ein umfassendes Wissen, sondern auch großen Respekt vor der Vorlage haben. Kleine, teilweise versteckte, Elemente, wie die Tentakel-Flagge, die nach den Ereignissen des vorherigen Spiels die normale amerikanische Flagge ersetzt hat, belegen dies. Zusätzlich gibt es sogar ein sehr lustiges Cameo von Sam & Max aus einem anderen tollen Franchise von Lucas Arts.

 

Spielerisch ist das Spiel absolut en Par mit der Vorlage und anderen Adventures von Lucas Arts. Die Steuerung funktioniert super und das Kontextmenü wurde gut angepasst. Wir müssen uns nicht mehr durch Verben klicken, sondern können alles mit der kontextsensitiven Mauscurser-Steuerung machen. Für Neulinge gibt es sogar die Option alle Interaktionsmöglichkeiten auf dem Screen (Hotspots) per Knopfdruck anzeigen zu lassen, was durchaus hilfreich sein kann.

 

Das Spiel macht wirklich viel Spaß und man kann nur hoffen, dass es nach diesem Prologue auch in ein „echtes“ Spiel umgewandelt, bzw. verlängert wird, denn das Ende des Prologues macht Lust auf mehr, denn hier findet man als Spieler endlich einen würdigen Nachfolger von Lucas Arts’ Meisterwerk!

RotT-Win6404.08.2018 , 13:28:59Return of the Tentacle

NB@06.08.2018