PS4 Review: „Need for Speed: Hot Pursuit Remastered“ #NFS #NeedForSpeed #HotPursuit

Die Need for Speed-Reihe ist eine der am längsten laufenden Spielereihen aller Zeiten. Da ist es nicht verwunderlich, dass dabei nicht jeder Teil ein wahres Highlight war und auch wenn für gerade das letzte „Need for Speed: Heat“ wieder eine Rückkehr zur alten Form darstellte, warfen einige Spieler dem Teil vor sich mit einer offenen Spielwelt und dem Versuch eine emotionale Geschichte einzubauen, übernommen habe. Und aus diesem Grund gibt EA den Fans dieses Jahr genau das, was sie wollen: Eine Besinnung auf die Stärken, indem man einem der beliebtesten Teile der Reihe ein umfassendes Makeover verpasst: „Need for Speed: Hot Pursuit“!

Need For Speed™ Hot Pursuit Remastered_20201116203901

Das ursprünglich 2010 hauptsächlich auf der PS3 und Xbox360 erschienene Spiel wurde damals von Criterion Games entwickelt und stelle den insgesamt 16. Teil der Reihe und gleichzeitig direkten Nachfolger zu „Need for Speed: Shift“ dar. Criterion Games war dabei eigentlich eher für die Burnout-Reihe bekannt und so flossen neben umfangreichen Schadenmodellen der komplett lizensierten Nobelkarossen auch detaillierte Crashs in Slow Motion ein, die sich bis heute in der Reihe wiederfinden. Daran hat sich auch nichts in der Neuauflage geändert, die von Stellar Entertainment in Zusammenarbeit mit den Originalentwicklern von Criterion Games realisiert wurde und seit Anfang November für PS4, Xbox One und Nintendo Switch erhältlich ist. Doch weiß das Spiel auch zehn Jahre nach seinem eigentlichen Release noch so zu begeistern? Immerhin hat sich seitdem viel getan und selbst wenn man in der eigenen Reihe bleibt, so sind in den zehn Jahren fast jährlich neue Teile erschienen…

Need For Speed™ Hot Pursuit Remastered_20201116203958

Das Spiel ist an der amerikanischen Westküste angesiedelt, wo die geschwungenen Küstenstraßen des fiktiven Sea Crest-County immer wieder Raser anziehen, die sich dort mit gleichgesinnten in illegalen Straßenrennen messen. Die Situation ist soweit eskaliert, dass die Polizei den Rasern frei nach dem Motto, dass man Feuer mit Feuer bekämpft, mit ihren eigenen zu Polizeiautos umgerüsteten Rennwagen zu Leibe rückt und nebenbei im Spielverlauf auch ein paar andere Asse aus dem Ärmel schüttelt. Mehr Hintergrundgeschichte gibt es nicht und das bleibt auch für den Rest der „Geschichte“ so, denn damals wie heute beschränkt man sich auf das Wesentliche und bietet lediglich einen Rahmen für den Kampf von Gesetzt gegen Verbrechen und verzichtet auf weiteres Störelemente. So gibt es dieses Mal keine offene Spielwelt, keine Missionsstruktur und auch keine größere Narrative, der man folgt.

Need For Speed™ Hot Pursuit Remastered_20201116204032

Interessant ist dabei, dass man die Wahl hat beide Seiten des Gesetzes zu spielen: Zum einen die illegalen Straßenrennen, in denen wir uns als Teilnehmer beteiligen und zum anderen den starken Arm des Gesetzes, der dem Rasen ein Ende setzen soll. Jede beide Seiten bietet eigene Missionen, die über natürliche Progression freigeschaltet werden und, sofern freigeschaltet, in beliebiger Reihenfolge angegangen werden können. Dabei werden die Missionen nach und nach umfangreicher und bieten mehr Herausforderungen, da die Polizei aggressiver vorgeht, Straßensperren, Helikopter, usw. einsetzt, oder unsere Mitstreiter besser fahren. Jede der beiden Seiten verfügt über eine Art Hierarchie in jeweils 20 Stufen, die beeinflussen, wie die jeweils andere Seite gegen uns vorgeht. Jedoch ist dieser Fortschritt nach heutigen Standards eher unspektakulär und wirkt fast schon wie Makulatur, denn eine Veränderung im Vorgehen des Gegenübers, je nachdem, ob wir Stufe 1 oder Stufe 10 sind, ließ sich nicht wirklich erkennen und für das Freischalten neuer Levels ist rein das erfolgreiche Abschließen von Levels notwendig. Hingegen beeinflusst eher unser Fahrstil und unsere gefahrene Zeit die Punkte und eine Bewertung für das jeweilige Level.

Need For Speed™ Hot Pursuit Remastered_20201116205209

Das Fahrverhalten ist, wie beim Rest der Reihe auch, eher Arcade, also wer einen Simulator mit realistischer Fahrphysik sucht, der wird eher nicht glücklich werden. Dennoch motiviert das Katz- und Mausspiel, wobei die Polizei etwas abwechslungsreicher in ihrer Spielweise ist. Bei den Rennfahrern besteht ein Rennen immer aus einer festgelegten Strecke gegen X andere Fahrer und wer am Ende die Nase vorne hat, gewinnt. Bei der Polizei treten wir gegen die Rennfahrer an, müssen also nicht vorne sein, sondern bewusst die anderen Autos so weit demolieren, dass sie anhalten oder crashen. Dazu stehen uns, jeweils an den Spielfortschritt gekoppelt, unterschiedliche Tool, wie Straßensperren, Nagelteppiche und sogar Hubschrauber-Unterstützung zur Verfügung, die wir auf Knopfdruck herbeirufen können, aber die in ihrer Anzahl begrenzt sind und gleichzeitig einem Cooldown unterliegen. So können wir also nicht mehrere Straßensperren direkt hintereinander setzen.

Need For Speed™ Hot Pursuit Remastered_20201116205236

Was allerdings wirklich einen Unterschied macht sind die unterschiedlichen Fahrzeuge, die es im Spiel gibt. Zum Beginn stehen pro Klasse, also Raser und Polizei lediglich ein Auto zur Verfügung, aber für verdiente Punkte schalten wir in regelmäßigen Abständen neue Autos frei, die sich in Sachen Handling, Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit voneinander unterscheiden und, entgegen Heat, aber nur in Punkto Lackierung personalisierbar sind. Dafür handelt es sich aber um eine Vielzahl von unterschiedlichen und komplett lizensierten Originalfahrzeugen bekannter Hersteller, über die uns im Menü sogar interessante Hintergrundinfos gesagt werden. Und entgegen anderer Spiele verfügen auch alle Fahrzeuge über realistische Schadenmodelle, wo auch gerne mal das ein oder andere Fahrzeugteil beim Crash wegfliegt und die Funken fliegen.

Need For Speed™ Hot Pursuit Remastered_20201116210514

Technisch sieht das Spiel wirklich schick aus und setzt inhaltlich auf die gleiche Engine, wie Heat. Aber da entgegen zu Heat nicht eine ganze Spielwelt gerendert werden muss, sondern jeweils nur eine Mission, hat man sich mehr auf Details, wie den Funkenflug, die cineastische Zeitlupe beim Crash, oder weitere Details in der Spielwelt, oder an den Fahrzeugen konzentriert. Schade ist allerdings, dass es dennoch nicht für 4K und 60fps gereicht hat, denn auch wenn die Auflösung hochauflösend ist, so ist die Framerate leider dennoch auf 30fps gelocked, was eigentlich heute besser gehen müsste.

Need For Speed™ Hot Pursuit Remastered_20201116210600

Neben der Story, die als “Karriere” bezeichnet wird, stehen natürlich auch weitere Modi und sogar alle DLCs der ursprünglichen Veröffentlichung zur Verfügung. Hier ist besonders der “Autolog” zu erwähnen, der uns gegen die Rekorde unserer Freunde antreten lässt, oder auch der überaus spaßige und gleichzeitig titelgebende “Hot Pursuit”-Modus, der uns das Kinderspiel “Räuber und Gendarm” mit Autos nachspielen lässt. Wir wählen dabei eine Seite und schon kann der Spaß losgehen, wobei die Polizei in diesem Modus auf Grund der vielseitigen Tools schon fast zu übermächtig ist, wenn echte Spieler am Drücker sitzen.

Need For Speed™ Hot Pursuit Remastered_20201116205647

Insgesamt hatte ich zwar mit dem Remaster durchaus Spaß, doch es bleibt insgesamt etwas hinter den Erwartungen zurück, da es bis auf ein grafisches Update und einen neu hinzugekommenen Fotomodus, das gleiche Spiel wie 2010 ist. Ein 60fps-Modus hätte hier durchaus einen Unterschied machen können, was aber leider nicht zu Stande gekommen ist. Doch auch im Bereich Storytelling und Abwechslung steht das Spiel neueren Vertretern des Genres nach, auch wenn es immer noch verdammt viel Spaß macht die Polizei zu spielen, was bei den neueren Teilen der Reihe unter den Tisch gefallen ist und es durchaus mal etwas neues war. Allerdings muss man dafür nicht zwangsläufig zum Remaster greifen, denn wer noch eine PS3 hat, kann das gleiche Erlebnis für einen Bruchteil des Preises sehr ähnlicher Form erleben.

Entwickler: Criterion Games / Stellar Entertainment

Publisher: EA

Erhältlich auf: PS4, Xbox One, Nintendo Switch

NB@18.11.2020

——— Hinweise & Disclaimer: ———

Wenn euch der Beitrag gefallen hat würde ich mich natürlich über eure Likes, Retweets, Abos oder auch Feedback freuen. Gleiches trifft aber auch zu, wenn ich eurer Meinung nach etwas hätte besser machen können. Konstruktive Kritik hilft bekanntlich nur, wenn man sie auch bekommt, also lasst es mich einfach wissen.

Die verwendeten  Bilder und/oder Screenshots wurden, wenn nicht anders angegeben, vom Autor selbst erstellt und dienen zur Unterstützung des Berichtes. Das Copyright an der dargestellten Sache, bzw. dem Spiel bleibt davon selbstverständlich unberührt und verbleibt beim ursprünglichen Rechteinhaber.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.