PS4 Review: „Cotton 100%“ / „Panorama Cotton“ #Cotton

Nach dem zwar etwas kurzen, aber dennoch sehr unterhaltsamen „Cotton Reboot!“ gibt es schon wieder Neuigkeiten der Hexe mit der Vorliebe für Süßigkeiten. Denn nicht nur, dass uns im kommenden Jahr mit „Cotton Fantasy“ ein komplett neuer Teil der Reihe, basierend auf der Engine, des soeben angesprochenen Remakes ins Haus steht, sondern auch der weitere Backlog der Reihe, die teilweise heutzutage, in ihrer ursprünglichen Veröffentlichung, gar nicht mehr so leicht zu finden sind, findet seinen Weg auf moderne Plattformen. So handelt es sich zwar nicht um vollumfängliche Remakes, sondern lediglich um Remasters, aber dennoch wird das den ein oder anderen durchaus freuen.

So finden nicht nur der wahnsinnig ambitionierte Mega Drive-Ableger, sondern auch der zweite Teil der Reihe, der seinerzeit exklusiv auf dem Super Nintendo erschien und nie offiziell den Weg in den Westen gefunden hat, ihren Weg auf PS4 und Nintendo Switch, sowohl in digitaler Form, herausgebracht von ININ, wie auch als physisches Release von Stricly Limited Games. – Kenner wissen wahrscheinlich längst Bescheid, es handelt sich selbstverständlich um „Cotton 100%“ und „Panorama Cotton“, zwei hochkarätige Vertreter des Cute ‚em up-Genres.

„Cotton 100%“, bzw. in Japan „Märchen Adventure Cotton 100%“, ist der zweite Teil der Reihe und der direkte Nachfolger zu „Cotton: Fantastic Night Dreams“, dem Spiel das mit „Cotton Reboot!“ neu aufgelegt wurde und ist damit auch ein horizontal-scrollender Shooter. Wir schlüpfen abermals in die Rolle der jungen Hexe Cotton, die zusammen mit ihrer Fee-Begleiterin Silk gegen allerlei Monster in den Kampf zieht, um  Ende Süßigkeiten als Entlohnung zu bekommen. Die Geschichte ist damit zwar keinesfalls Oscar-verdächtig und auch die Assets wurden größtenteils vom Erstling recycelt, doch die Komposition passt. Wir kämpfen uns durch insgesamt 7 unterschiedliche Stages, stellen uns in den meisten Stages jeweils einem Mid- und Endboss und müssen die stetig ansteigenden Gegnerhorden im Zaum halten, die uns das Spiel entgegen wirft.

Auch die leicht angedeuteten RPG-Elemente in Bezug auf die Waffen feiern ein Comeback, wo es durchaus etwas Taktik braucht die besten und vor allem effektivsten Waffen einzuheimsen, um es uns nicht unnötig schwer zu machen. Denn wo andere Spiele ihre Waffen entweder als Item Drop, oder in einem Shop verteilen, den man zwischen den Levels besucht, sind die Waffen in der Reihe an unterschiedliche Kristalle gekoppelt. Diese Kristalle kommen dabei in unterschiedlichen Farben und wechseln ihre Farbe, wenn wir sie beschießen, es liegt also an uns welche Farbe wir einsammeln und ob wir damit Magie, Feuerkraft, oder die Art unserer Angriffe verändern. Hierbei muss man allerdings aufpassen, denn man kann die Kristalle auch unabsichtlich zerstören und dann hat man gar nichts von ihnen…

Im Gegensatz zum Original ist leider die Fortsetzung auch nicht unbedingt länger, was man versucht durch einen ziemlich anspruchsvollen Schwierigkeitsgrad auszugleichen, der uns zwar mit drei Leben und einer Handvoll Continues starten lässt, die aber auch in Windeseile aufgebraucht sein können, wenn man nicht aufpasst. Den Schwierigkeitsgrad hat das Spiel auch mit „Panorama Cotton“ gemein, das als chronologisch dritter Teil der Reihe, im gleichen Jahr auf Nintendo’s stärksten Konkurrenten, dem Sega Mega Drive, veröffentlicht wurde und ebenfalls bis dato keine offizielle Veröffentlichung im Westen gesehen hatte.

Doch damit hören die Gemeinsamkeiten auch schon fast wieder auf, denn auch wenn das Spiel selbstverständlich wieder ein Shmup mit der hungrigen Hexe und ihrer Feen-Begleiterin ist, ist es kein Sidescroller-Shooter mehr, sondern wagt den Sprung in die dritte Dimension, was optisch an Sega’s hauseigenen Space Harrier erinnert. – Zwar ist das 3D, wenn man die Illusion, die durch auf uns zu scrollende Ebenen erzeugt wird, nach heutigen Gesichtspunkten etwas anstrengend für die Augen, doch für die damalige Zeit und die Plattform war es absolut beeindruckend anzusehen. Diese Darstellung hat allerdings auch ihren Preis, denn nicht nur war man gezwungen an Details etwas zu sparen, sondern auch im. Umfang musste man Abstriche machen und so hat es gerade einmal für 5 Levels Umfang gereicht. Dabei ist es auch wenig überraschend, dass die Story genauso oberflächlich ist, wie bei den Vorgängern. Dieses Mal vernichten die bösen Schergen allerdings absichtlich die Willows, die Süßigkeiten, die Cotton so mag und sie zieht aus Rache dafür in den Kampf. Aber immerhin wurde die bekannte Struktur aus Mid- und Endbossen beibehalten, die das Spielgeschehen massiv auflockern.

Insgesamt ist es auf jeden Fall schön, dass die beiden Spiele, nach ihrer ursprünglichen Veröffentlichung 1994 nun endlich auch im Westen angekommen sind und dafür auch komplett übersetzt wurden. Gerade Shmup-, bzw. Cute ‚em up-Fans im Besonderen werden mit Sicherheit die Herausforderung der zwei Teile mit der gefräßigen Hexe zu schätzen wissen. Nicht so eingefleischte Fans lassen sich wahrscheinlich entweder vom Schwierigkeitsgrad, oder dem geringen Umfang, abschrecken. Zumal der Preis von 14,99 Euro pro Spiel in meinen Augen etwas zu hoch ist, geschweige denn der Preis für die Veröffentlichungen auf Disk…

Entwickler: ININ Games

Publisher: ININ Games / Stricly Limited Games

Erhältlich auf: PS4, Nintendo Switch

NB@29.11.2021

—Hinweise & Disclaimer—

Wenn euch der Beitrag gefallen hat würde ich mich natürlich über eure Likes, Retweets, Abos oder auch Feedback freuen. Gleiches trifft aber auch zu, wenn ich eurer Meinung nach etwas hätte besser machen können. Konstruktive Kritik hilft bekanntlich nur, wenn man sie auch bekommt, also lasst es mich einfach wissen.

Die verwendeten  Bilder und/oder Screenshots wurden, wenn nicht anders angegeben, vom Autor selbst erstellt und dienen zur Unterstützung des Berichtes. Das Copyright an der dargestellten Sache, bzw. dem Spiel bleibt davon selbstverständlich unberührt und verbleibt beim ursprünglichen Rechteinhaber.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.