Es gibt mittlerweile eine komplette Subkultur von Nerds, die alte Mega Drive spielen hacken und darin beispielsweise Extras freischalten oder Charaktermodelle überarbeiten. Besonders in Bezug auf Sega’s Maskottchen Sonic gibt es unzählige diese Spiele.

Auch wenn nicht alle dieser Spiele wirklich gut sind, werde ich euch zukünftig einige erwähnenswerte Spiele, nach und nach vorstellen.

Den Anfang macht das Spiel: „Metal Sonic Hyperdrive“

Dabei handelt es um ein Spiel des Modders „Lone Devil/Darkon“, der als Basis das Spiel „Sonic the Hedgehog 1“ genommen hat und mit Versatzstücken aus anderen Sonic Spielen umgebaut und modifiziert hat. Da alle verwendeten Elemente auch aus Sonic spielen stammen, spielt sich das Spiel wie ein legitimer Teil der Reihe:  Es liefert Interessante Levels die zum Erkunden einladen und hält auch, wie gewohnt fordernde Bosskämpfe bereit.

metal_sonic_hyperdrive_1

Ein Punkt der das Spiel noch aus der Flut anderer Sonic-Hacks herausstechen lässt, ist dass man über das Hauptmenü eine Auswahl unterschiedlicher Charaktere hat. Es stehen insgesamt 5 unterschiedliche Charaktere zur Auswahl bereit, die neben einer anderen Optik auch über unterschiedliche Fähigkeiten verfügen. Folgende Charaktere stehen dabei zur Auswahl: Metal Sonic, Sonic, Lone Devil, Kirby und Somari.

Erwähnenswert ist dabei, dass sich der Modder als eigener spielbarer Charakter „Lone Devil“ selbst im Spiel verewigt hat, was eine wirklich lustige Idee ist. Bei den anderen Charakteren stechen noch Kirby und Somari (eine Anlehnung an Nintendo’s Maskottchen) heraus.

Sonic:

metal_sonic_hyperdrive_10

Metal Sonic:

metal_sonic_hyperdrive_7

Lone Devil:

metal_sonic_hyperdrive_8

Kirby:

metal_sonic_hyperdrive_5metal_sonic_hyperdrive_6

Somari:

metal_sonic_hyperdrive_11metal_sonic_hyperdrive_12

Insgesamt macht das Spiel wirklich Spaß und zeit auf, dass 16-Bit immer noch begeistern können…

NB@18.08.2016